Baden-Württemberg kürt seine Jugend forscht Landessieger 2013

1-Jufo-Dana600

 1-Jufo-Dana600

Zwölf talentierte Jungforscher qualifizieren sich für das 48. Bundesfinale

– zwei Schüler des Jugendforschungszentrums sind mit dabei!

Für den 48. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich zwölf junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Baden-Württemberg qualifiziert. Die Landessieger 2013 wurden in Anwesenheit von Andreas Stoch, Minister für Kultus, Jugend und Sport, in Fellbach ausgezeichnet. Beim diesjährigen Landeswettbewerb, der von der Robert Bosch GmbH ausgerichtet wurde, waren 105 Teilnehmer mit insgesamt 55 Forschungsarbeiten angetreten.
Mit dem Landessieg für die beste interdisziplinäre Arbeit wurden Wolfgang Köbele (17) und Dana Tran (16) vom Otto-Hahn-Gymnasium in Nagold ausgezeichnet. Die beiden entwickelten ein Verfahren, mit dem sich anhand eines speziellen Sensors die optimale Waschmittelkonzentration für Waschmaschinen ermitteln lässt. Das Projekt wurde im Rahmen der „Vertieften Berufsorientierung“ der "Engineering Academy by JFZ" in Kooperation mit der Firma Seuffer GmbH & Co. KG, Calw und der Agentur für Arbeit Nagold - Pforzheim durchgeführt.

Das 48. Bundesfinale findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 in Leverkusen statt – gemeinsam ausgerichtet von der Stiftung Jugend forscht e. V. und der Bayer AG als Bundespatenunternehmen.