Die engere Zusammenarbeit zwischen der Christiane-Herzog Realschule in Nagold und dem Jugendforschungszentrum soll dazu führen, dass sich Schülerinnen und Schüler leichter für ein Wahlpflichtfach entscheiden können. Ab der 7. Klasse besuchen die Realschüler ein Fach aus dem Wahlpflichtbereich: entweder Technik, Mensch und Umwelt (MUM) oder eine zweite Fremdsprache. Damit die Schülerinnen und Schüler sich bewusst zwischen den Wahlpflichtfächern Technik sowie Mensch und Umwelt entscheiden können, wurden in diesem Jahr die Projekttage genutzt und am Jugendforschungszentrum geschraubt, gehämmert und gebastelt. Unter der Anleitung von Frieder Lutz und Heinz Weippert durften alle Fünfer-Klassen der CHR nach einer Technischen Zeichnung sich ihren „Erlkönig“ zusammenbauen und anschießend bemalen. Im Wettstreit mit den Kameraden wurde dann der schnellste Flitzer ermittelt.
Verena Schmitt, Projektleiterin war sehr zufrieden, die Projekttage sind bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut angekommen und Brigitte Rauser, Unterstufenleiterin wünscht sich, das Kooperationsangebot mit dem JFZ zukünftig in den Sonderwochen der CHR im JFZ anzubieten, so dass die Schülerinnen und Schüler wechselseitige Lernerfahrungen machen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen